News (news) Teams (t-shirt) Club (soccer-ball) Facebook Pushpin

News

Verdienter Punkt gegen die Eintracht

11. Runde:
SU Grabern – SV Eintracht Pulkautal 2:2 (1:1)

Unsere Kampfmannschaft spielte am Nationalfeiertag gegen den Tabellendritten Eintracht Pulkautal beherzt auf und hat sich mit dem 2:2 Unentschieden den Punkt mehr als verdient.
Da neben dem verletzten Lukas Steinböck auch alle anderen Torhüter, die in dieser Saison schon das Gehäuse hüten durften, verhindert waren kam es bei diesem Heimspiel zum Comeback unseres langjährigen Einsers Christian Schindl, nachdem dieser die Fußball- und Handschuhe vor mehr als sechs Jahren eigentlich schon an den Nagel gehängt hatte. Zudem musste unser Trainer Kurt Weiß, neben den zahlreichen Langzeitverletzten, auch noch auf Mario Flexer verzichten, der sich im Auswärtsspiel in Roggendorf an der Schulter verletzte und auch länger ausfallen wird.
Das Spiel begann für unseren Neo-Keeper denkbar schlecht, als er gleich in der ersten Minute das Spielgerät den gegnerischen Stürmer servierte. Seine Vordermannen machten diese Unachtsamkeit aber sofort wieder weg, indem unser Torschütze vom Dienst, Tomas Kyzlink postwendend für den Ausgleich sorgte.
In der Folge boten beide Mannschaften den zahlreichen Zusehern ein gutes Spiel, bei dem die Heimmannschaft kurz vor der Pause die größte Gelegenheit hatte, die aber vom sehr guten Gästekeeper entschärft werden konnte.
Nach dem Seitenwechsel gingen die Gäste nach einem Eckball abermals in Führung. Auf der Gegenseite setzte Tomas Merinsky einen Kopfball knapp über die Latte, ehe Tomas Kyzlink mit einem Freistoß für den neuerlichen Ausgleich sorgte. Sein Schuss passte genau und ging mit Hilfe der Unterkante der Latte ins Tor. Danach hatte unsere Elf mehr vom Spiel und auch die besseren Chancen. Ein Dropkick von Johannes Zeller wurde vom überragenden Torhüter aus dem Kreuzeck gefischt und in der Schlussminute scheiterte man nach einem Freistoß an der Außenstange.
Vor dem Spiel wäre man, bedingt durch die mehr als enge Personalsituation, mit einem Punkt mehr als zufrieden gewesen. An diesem Tag wäre aber durchaus auch noch mehr drinnen gewesen.

Beitrag lesen

Gute Leistung der Reserve gegen den amtierenden Meister blieb unbelohnt

Reserven – 11. Runde: SU Grabern – SV Eintracht Pulkautal 1:4 (1:2)

Unsere ersatzgeschwächte Reserve überraschte gegen den amtierenden Reservemeister aus Pfaffendorf und lieferte eines der besten Spiele in der laufenden Meisterschaft ab. Besonders im ersten Durchgang konnte man, trotz eines Doppelschlags der Gäste, das Spiel lange offen halten und durch einen Treffer von Thomas Riedmayer ließ auch das Halbzeitergebnis auf mehr hoffen.
Nach dem Seitenwechsel konnte man, auch durch die Wechsel bedingt, leider nicht mehr zulegen. Zwanzig Minuten vor Schluss konnten die Gäste dann das Spiel durch einen Strafstoß entscheiden. Das Spiel endete schlussendlich mit einer 1:4 Niederlage unserer Reserve.

Spielbericht FB-Online

Letztes U8 Turnier des Jahres in Hollabrunn

Am vergangenen Wochenende war unsere U8 bei einem stark besetzten Turnier in Hollabrunn im Einsatz. Bei zwölf teilnehmenden Mannschaften war unser Team in Gruppe A im Einsatz.
In der Gruppenphase konnten elf Tore erzielt werden. Dank einer starken Defensive und einer ausgezeichneten Torfrau blieb man in diesen Spielen ohne Gegentreffer.
Es war ein sehr starkes Turnier der gesamten Mannschaft, die mit schönen Spielzügen und Treffern ihr Können aufzeigen konnte. Leider war dieses erfolgreiche Turnier das letzte für heuer.

Bevor es in die Winterpause geht, wartet am Nationalfeiertag noch ein kleines Highlight auf unsere Jüngsten. Am Freitag werden die Kids unserer U7 und U8 beim Heimspiel gegen den SV Eintracht Pulkautal gemeinsam mit den Kampfmannschaften einlaufen.

Beitrag lesen

Letztes Heimspiel am Nationalfeiertag

11. Runde: SU Grabern – SV Eintr. Pulkautal
Freitag, 26.10.2018
18:00 Uhr
Beginn Reserven: 16:00 Uhr

Matchballspende: Kurt Mayer

Nach dem trefferreichen Auswärtssieg in Roggendorf hat unsere Elf am Nationalfeiertag gegen die Eintracht aus Pfaffendorf nichts zu verlieren und geht ohne Druck in das Heimspiel gegen den Tabellenvierten.
Die Gäste sind gut in die Saison gestartet und stehen im ersten Tabellendrittel, mussten sich aber am Sonntag knapp den Tabellenführer aus Ziersdorf geschlagen geben.
Der Anpfiff des letzten Heimspiels im Herbst erfolgt am Feiertag zwei Stunden früher als gewohnt, um 18:00 Uhr. Das Spiel der Reserven beginnt daher bereits um 16:00 Uhr.

Auch die SUG-Kantine hat zum Jahresausklang ein Schmankerl für unsere Gäste parat. Es gibt Steckerlfisch vom Grill.

Beitrag lesen

Kyzlink-Show bei Torfestival in Roggendorf

10. Runde:
USV Roggenrorf/ K.J. – Grabern 4:6 (3:3)

Gestern war unsere Kampfmannschaft beim Tabellenschlusslicht Roggendorf zu Gast. Die wenigen Zuseher sollten bei diesem Spiel auf dem kleinen und extrem unebenen Platz voll auf ihre Kosten kommen, denn in Summe sollten sie zehn Tore zu sehen bekommen und viele weitere Strafraumszenen.
Nach einer Chance unserer Elf zu Beginn gehörte die Anfangsphase den Gastgebern. Nach einer Eckballserie setzten sie den Ball bei einem Nachschuss an die Querlatte. Bereits nach sechs Minuten durfte die Weiß Elf zum ersten Mal jubeln. Tomas Kyzlink nutzte einen missglückten Abschlag des heimischen Keepers und traf aus spitzem Winkel zur Führung. Danach wurden auf beiden Seiten zahlreiche Chancen vergeben. Für Mario Flexer war dann die Partie nach nur knapp 20 Minuten vorbei. Nach einem unsportlichen Bodycheck fiel er unglücklich auf die Schulter und konnte nicht mehr weiter machen. Für ihn kam Bernhard Zeller und markierte von da an die zweite Sturmspitze.
Die letzten zehn Minuten vor der Pause sollten es in sich haben. Nach dem Ausgleich der Hausherren sorgte Tomas Kyzlink postwendend für die abermalige Führung. Diesmal war der Winkel noch unmöglicher, der Treffer fiel quasi von der Toroutlinie. Im Gegenzug verlor man hinten einmal mehr den entscheidenden Zweikampf und die Gastgeber glichen nur wenige Sekunden später aus, wobei man hier durchaus auch ein Stürmerfoul hätte pfeifen können. Nur zwei Minuten später netzte Kyzlink zum dritten Mal in der ersten Hälfte, indem er einen Stanglpass von Dominik Schwabl ins Tor schob. Auch diese Führung hielt nicht einmal zwei Minuten. Nach einem Foul an Niklas Schwayer im Mittelfeld ließ der Schiedsrichter weiterlaufen und die Roggendorfer kamen zum 3:3 Ausgleich.
Nach dem Seitenwechsel fand man dann besser ins Spiel und nahm die Zweikämpfe mehr an. Kurz nach Wiederbeginn wurde Tomas Kyzlink im Strafraum gelegt und verwandelte den fälligen Elfmeter selbst zur 3:4 Führung. In der Folge scheiterten unsere Jungs an der Querlatte, ehe Tomas Kyzlink mit seinem fünften Treffer für die Vorentscheidung sorgte. Kurz darauf stellte Dominik Schwabl mit einem sehenswerten Treffer auf 3:6. Diesen Spielstand konnten die Gastgeber noch einmal, mit einem Schuss von der Strafraumgrenze ins Kreuzeck, verkürzen. Dies war dann auch der Endstand, da wir in der Schlussphase nicht konsequent genug abschlossen und zwei weitere „Hunderter“ vergaben.
Nach einer schlechten ersten Hälfte konnte man sich nach dem Seitenwechsel glücklicherweise steigern und konnte, angetrieben von einem überragen aufspielende Norbert Bauer, den geforderten Pflichtsieg einfahren.

Beitrag lesen

Gastspiel beim amtierenden Meister und Tabellenschlusslicht

10. Runde: USV Roggendorf/ K.J. – SU Grabern
Sonntag, 21.10.2018 – 15:00 Uhr
keine Reserven

Nach zuletzt drei Heimspielen in Serie gastiert unsere Kampfmannschaft morgen beim amtierenden Meister der 3. Klasse Hornerwald, dem USV Roggendorf/ K.J. Die Gastgeber wurden in der Sommerpause, nach der Auflösung der dritten Klasse, in unsere Liga überstellt und warten seitdem auf den ersten Sieg.
Unser Trainer Kurt Weiß muss in diesem Gastspiel, gegen einen unbekannten Gegner, auf den gelb gesperrten Johannes Zeller verzichten.
Unsere Reserve hat spielfrei, da Roggendorf nach der kurzfristigen Überstellung von der dritten Klasse keine Reserve stellen kann.

Beitrag lesen

Matchballspende unseres VIP-Mitglieds Franz Wolf

Wir bedanken uns bei unserem langjährigen VIP-Mitglied, Sportfreund Franz Wolf recht herzlich für die Matchballspende für das gestrigen Heimspiels gegen den SV Ravelsbach.
Franz, vielen Dank für die großzügige Unterstützung!

Zwei Torchancen reichten Ravelsbach zum Sieg

9. Runde: SU Grabern – SV Ravelsbach 0:2 (0:2)

Nach dem knappen Heimsieg gegen den SC Großkadolz musste unser Trainer Kurt Weiß seine Mannschaft abermals etwas umbauen. Kapitän Norbert Bauer stand für das Heimspiel gegen den SV Ravelsbach nicht zur Verfügung. An seiner Stelle kehrte Dominik Schwabl, nach seiner Verletzungspause, in die Mannschaft zurück.
Das Spiel selbst begann dann gleich mit dem nächsten Rückschlag. Nur wenige Augenblicke nach Beginn konnte ein Schuss der Gäste nicht gut genug geklärt werden und der zweite Versuch landete dann im Tor. Auf der anderen Seite hatten unserer Stürmer das Glück nicht auf ihrer Seite und vergaben zwei Hochkaräter. Anstatt den Ausgleich zu erzielen kassierte man im Gegenzug, nach einer Standardsituation das zweite Gegentor durch einen Kopfball. Kurz vor der Pause verhinderte der Gästekeeper den Anschlusstreffer durch Mario Flexer.
Nach dem Seitenwechsel war unsere Mannschaft spielbestimmend, wirklich gute Chancen waren aber Mangelware. In Minute 60 war der Ball dann endlich im Netz der Gäste, der Treffer zählte aber nicht, da der Schiedsrichter ein Foul an Tomas Kyzlink ahndete und auf Freitstoß entschied. Anstatt den Vorteil laufen zu lassen, da Dominik Schwabl im Strafraum völlig frei an den Ball kam, gab es anstatt des Anschlusstreffers nur einen Freistoß, der aber nichts einbrachte. Kurz darauf wurde Kyzlink abermals kurz vor der Strafraumgrenze gelegt und der dafür fällige Freistoß konnte nur mit viel Mühe vom gegnerischen Torhüter entschärft werden.
Von den Gästen war im zweiten Durchgang nicht mehr wirklich viel zu sehen, zum Sieg reichte es aber trotzdem, da unserer Elf an diesem Abend kein Treffer mehr gelingen wollte.

Beitrag lesen

Reserve kassiert Kontertor zur Niederlage

Reserven – 9. Runde: SU Grabern – SV Ravelsbach 1:2 (1:1)

Nach dem spielfreien Wochenende fand unsere Reserve gegen den SV Ravelsbach nicht in die Spur und musste sich schlussendlich knapp mit 1:2 geschlagen geben.
In der 14. Minute musste unsere Reserve den ersten Gegentreffer durch einen Elfmeter hinnehmen, nachdem die Gäste zuvor bereits zweimal am Aluminium gescheitert sind. Gut zehn Minuten später sorgte Bernhard Zeller für den Ausgleich zum 1:1 Pausenstand.
Kurz nach Wiederanpfiff stand man hinten schlecht und die Gäste tauchten plötzlich mit einer 4 gegen 1 Überzahl vor Torhüter Simon Stifter auf. Die Gäste spielten diesen Konter kontrolliert zu Ende und gingen abermals in Führung. Danach hatte unsere Reserve zwar mehr Spielanteile, der Ausgleich wollte aber nicht mehr gelingen. Kurz vor Schluss hatte man bei einer Flanke, die an der Querlatte landete, Pech und auch der Nachschuss wollte aus kurzer Distanz nicht ins leere Tor.

Beitrag lesen