News (news) Teams (t-shirt) Club (soccer-ball) Facebook Pushpin

News in der Kategorie: Erste/Reserve

Spieltermine Herbst 2019

Gestern Abend fand in Zellerndorf die Gruppensitzung der 2. Klasse Pulkautal/ Schmidatal statt. Bei dieser wurden die Spieltermine für die Hinrunde der Saison 2019/20 festgelegt.
Zum Auftakt der neuen Spielzeit treffen wir am Freitag, 16.08.2019 auf den amtierenden Vizemeister der 2. Klasse Waldviertel Thayatal, den USV Kühnring. Am darauf folgenden Sonntag sind wir dann bei Absteiger USV Nappersdorf/ K. zu Gast.
Das Heimspiel der dritten Runde gegen den SV Eintracht Pulkautal findet aufgrund des 40. Brauchtumskirtag der Jugend Schöngrabern ausnahmsweise am Samstag statt. Anpfiff dieses Spiels am 31.08. ist um 17:00 Uhr.

Meisterschaftstermine Herbst 2019 (PDF)

Auslosung online – brisante Duelle zu Meisterschaftsbeginn

Nachdem letzten Montag die Klasseneinteilungen endgültig bestätigt worden sind, wurde letzte Woche auch gleich die Auslosung für die nächste Saison vom Niederösterreichischen Fußballverband veröffentlicht.
Unsere Mannschaft trifft gleich zu Beginn auf den USV Kühnring, dem amtierenden Vizemeister der 2. Klasse Waldviertel/ Thayatal. Das Heimspiel findet am Wochenende 16. bis 18. August 2019 statt. Eine Woche später sind wir beim Absteiger USV Nappersdorf/ K. zu Gast, ehe wir am Kirtagswochenende auf den SV Eintr. Pulkautal treffen.
Das erste Derby der kommenden Saison findet Ende Oktober auswärts beim SC Guntersdorf statt.
Die genauen Spieltermine werden, wie immer, erst bei der Gruppensitzung festgelegt.

Beitrag lesen

Die SUG gratuliert den beiden Zeller’s

Im Rahmen des Sportfestes überreichte Lukas Steinböck den beiden frisch vermählten Paaren eine kleine Aufmerksamkeit der gesamten Mannschaft.
Zum Ersten wünschen wir Bernhard Zeller und seiner Antonia, die sich vor gut zwei Wochen in Retz das Ja-Wort gaben, alles Gute für ihre gemeinsame Zukunft.
Des Weiteren dürfen wir auch unserem langjährigen Spieler der Kampfmannschaft, Johannes Zeller und seiner Carina gratulieren und wünschen nur das Beste für die gemeinsame Zukunft.

Beitrag lesen

Klasseneinteilung 2019/ 20

Vor wenigen Minuten hat der Niederösterreichische Fußballverband auf seiner Website die Klasseneinteilung für die kommende Saison bekannt gegeben.
Auch in unserer Liga kommt es wieder zu einigen Veränderungen. Neben Meister Zierdsdorf, dem wir auf diesem Weg noch einmal recht herzlich zum Titelgewinn und damit verbundenen Aufstieg gratulieren, spielen auch Haugsdorf, Großkadolz und Roggendorf nicht mehr in unserer Klasse. Während Roggendorf eine Spielgemeinschaft mit Röschitz eingeht, spielen Großkadolz und Haugsdorf nächste Saison in der neuen Bezirksklasse Weinviertel, dem Nachfolger der 3. Klasse Region Mistelbach.
Neben Absteiger Nappersdorf sind mit Breiteneich, Burgschleinitz und Kühnring drei weitere neue Vereine mit dabei.

2. Klasse Pulkautal/ Schmidatal 2019/20:
Nappersdorf, Pulkau, Guntersdorf, Zellerndorf, Hadres/ Markersdorf, Eintr. Pulkautal, Manhartsberg, Ravelsbach, SG Sigmundsherberg/ Kleinmeiseldorf,Grabern, Pleißing/ W., Breiteneich, Burgschleinitz, Kühnring

Breiteneich ist vom Reservebetrieb befreit. Bis Montag können die Vereine Einspruch gegen die Einteilung erheben. Erst danach ist diese endgültig.

Niederlage zum Abschluss

26. Runde:
SV Zellerndorf – SU Grabern 3:1 (1:0)

Zum Abschluss der Saison musste unsere Kampfmannschaft, in Abwesenheit von Coach Kurt Weiß, die Reise nach Zellerndorf stark ersatzgeschwächt antreten. In der ersten Halbzeit geriet man von Anfang an unter Druck und lag zur Pause nur durch viel Glück nur mit 1:0 im Rückstand.
Zur Pause wurde dann etwas umgestellt und diese Maßnahme zeigte auch Wirkung. Dennoch musste man, nach einem Missverständnis in der Abwehr, nach einer guten Stunde einen weiteren Treffer hinnehmen. Der kurz davor eingewechselte Thomas Riedmayer machte das Spiel dann aber wieder spannend, indem er den Ball aus gut 30 Metern über den herausgeeilten Keeper ins Tor hob. In der Folge hatte, der ebenfalls eingewechselte und diesmal als Feldspieler agierende Roland Schaffer den Ausgleich auf der Stirn, sein Kopfball wurde aber vom Tormann entschärft. In der Schlussphase, als die Kräfte mehr und mehr schwanden, warf man dann alles nach vorne, zum Ausgleich reichte es aber nicht mehr. Stattdessen konnten die Hausherren mit dem Schlusspfiff auf 3:1 erhöhen.
Unsere Kampfmannschaft beendet die Saison somit auf dem 10. Tabellenplatz, hätte sich aber auch mit einem Sieg nicht mehr verbessern können.

Beitrag lesen

Kampfgeist der Reserve wurde nicht belohnt

Reserven – 26. Runde: SV Zellerndorf – SU Grabern 2:0 (0:0)

Aufgrund zahlreicher Ausfälle mussten für das letzte Spiel unserer Reserve in Zellerndorf wieder einige Spieler aus dem Hut gezaubert werden, die eigentlich nicht mehr aktiv sind. Aufgrund dieser Tatsache rechnete man sich vor dem Spiel gegen den Tabellenzweiten nicht viel aus.
Die Zuseher wurden dann jedoch eines besseren belehrt, denn unsere Reserve zeigte eine mehr als engagierte Leistung und hatte über das gesamte Spiel gesehen, auch die besseren Chancen. Diese konnten jedoch nicht genutzt werden oder man scheiterte an der Querlatte. So kam es, wie es kommen musste, die Hausherren gingen kurz nach der Pause durch einen Konter in Führung. Zehn Minuten vor dem Ende war die Partie dann durch einen Kopfballtreffer endgültig entschieden.
Somit verpasste man zum Abschluss die Sensation. Die Mannen von Fabian Kovarik hätten sich den Sieg durchaus verdient gehabt, standen aber mit etwas Pech am Ende wieder mit leeren Händen da.

Beitrag lesen

Saisonabschluss in Zellerndorf

26. Runde: SV Zellerndorf – SU Grabern
Freitag, 14.06.2019 – 20:00 Uhr
Beginn Reserven: 18:00 Uhr

Nach dem Heimsieg gegen den SV Manhartsberg ist unsere Mannschaft morgen zum Abschluss der Saison 2018/19 beim SV Zellerndorf zu Gast. Damit schließt sich der Kreis, denn mit dieser Paarung, bei der es eine knappe 2:3 Niederlage für unsere Burschen gab, wurde die aktuelle Saison im August auch eröffnet.
Die Gastgeber waren lange Zeit der erste Verfolger von Meister Ziersdorf, fielen zuletzt jedoch auf den vierten Rang zurück und konnten nur eines der letzten acht Spiele gewinnen.

Beitrag lesen

Überraschender Heimsieg gegen Manhartsberg

25. Runde:
SU Grabern – SV Manhartsberg 3:1 (1:1)

Unsere Kampfmannschaft ging gegen die Gäste des SV Manhartsberg als klarer Außenseiter in die Partie, denn die Mannen aus Schrattenthal hatten zuletzt mit einer beeindruckenden Siegesserie aufhorchen lassen.
Dennoch spielte unsere Elf von Beginn an mit und es entwickelte sich ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Nach etwas 35 Minuten wurde Mario Flexer im gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht. Tomas Kyzlink ließ sich diese Chance natürlich nicht nehmen und wuchtete das Leder in die Maschen.
Die Freude über die Führung hielt aber nicht lange, denn nur kurz darauf scheiterte unser Kapitän Norbert Bauer beim Versuch einen Stangelpass zu klären und traf ins eigene Tor.
Nach der Pause sollten dann zwei weitere kuriose Treffer folgen. Nach einem Outeinwurf des gegnerischen Keepers fing Tomas Kyzlink den darauf folgenden Doppelpass ab und musste den Ball nur noch im leeren Tor zur Führung unterbringen. Danach wurden die Gäste gefährlicher, scheiterten aber an Keeper Roland Schaffer, der seine Vorderleute mit einigen Paraden im Spiel hielt. 15 Minuten vor dem Ende war es dann abermals Tomas Kyzlink, der die Parte mit seinem 36. Saisontreffer entschied. Wieder reagierte er nach einem Missverständnis in der gegnerischen Hintermannschaft am schnellsten und traf zum 3:1 Endstand.
Dank einer ausgezeichneten kämpferische Leistung geht dieser überraschende Sieg mehr als in Ordnung und war hochverdient. Sinnbildlich dafür eine Rettungsaktion unseres Kapitäns Norbert Bauer, der kurz vor Schluss mit einer Grätsche den Ball vor dem leeren Tor noch abblocken konnte.

Beitrag lesen

Reserve hielt nur 40 Minuten mit

Reserven – 25. Runde: SU Grabern – SV Manhartsberg 1:5 (1:2)

Gegen die Gäste aus Schrattenthal konnte unsere Reserve leider nur knapp 40 Minuten dagegen halten, obwohl man sogar durch Simon Sauberer, der nach einem Lattentreffer von Alexander Kubica am schnellsten reagierte, in Führung gehen konnte. Kurz vor der Pause lud man dann aber die Gäste zu zwei Toren ein und ging so mit einem Rückstand in die zweite Spielhälfte.
Nur wenige Augenblicke nach Wiederanpfiff musste man nach einem Sololauf einen weiteren Gegentreffer hinnehmen. Danach konnte man nichts mehr entgegen setzen und verlor das Spiel schlussendlich klar mit 1:5.

Beitrag lesen