News (news) Teams (t-shirt) Club (soccer-ball) Facebook Pushpin

News in der Kategorie: Erste/Reserve

Gegen Spitzenreiter ohne Chance

17. Runde:
UFC Hadres-Markersdorf – SU Grabern 6:0 (3:0)

Trainer Robert Wenninger musste am Karsamstag beim Gastspiel gegen Tabellenführer Hadres die Startformation gehörig umbauen. Neben krankheits- und berufsbedingten Absagen kamen dann, nach dem Nachtrag unter der Woche, auch noch verletzungsbedingte Ausfälle hinzu.

Das Spiel selbst begann dann so gar nicht nach Wunsch und war bereits nach wenigen Minuten entschieden. Zuerst spitzelte Sebastian Zwieb, nach einem Klärungsversuch, den Ball am Boden liegend zum Gegner, der nur noch ins leere Tor einschießen musste. Kurz darauf verteidigte man eine Flanke schlecht und so lag man bereits nach sieben Minuten mit zwei Toren in Rückstand. Mit dem Halbzeitpfiff sollte ein weiterer Gegentreffer folgen.

Nach dem Seitenwechsel waren die Gastgeber zwei Mal nach Standards per Kopf erfolgreich. Höhepunkt aus Sicht des Tabellenführers war aber zweifelsfrei der Treffer zum 5:0, wo unsere gesamte Abwehr düpiert worden ist.

Dieses Spiel heißt es nun schnell aus den Köpfen zu streichen, um dann am Samstag in Sigmundsherberg die richtige Reaktion zu zeigen.

Beitrag lesen

Dämpfer für ersatzgeschwächte Reserve

Reserven: 17. Runde
UFC Hadres-Markersdorf – SU Grabern 4:0 (2:0)

Unsere Reserve konnte in Untermarkersdorf leider nicht an die Leistungen der letzten Wochen anschließen und war bei der klaren 4:0 Niederlage schlussendlich chancenlos.
Obwohl Sebastian Czink neben den Ausfällen der Kampfmannschaft auf weitere Leistungsträger verzichten musste, ging man guter Dinge in die Partie, ließ dann aber den Gegner zu viel Raum und konnte dann, nach dem Doppelschlag Mitte der ersten Halbzeit nicht mehr zulegen.

Beitrag lesen

Überraschung im Osternest?

2. Klasse Pulkautal/ Schmidatal
17. Runde

UFC Hadres – Markersdorf – SU Grabern
Samstag, 16.04.202216:30 Uhr
Reserven: 14:30 Uhr

Mit nur zwei Tagen Pause steht nach dem Sieg im Nachtrag gegen den USC Burgschleinitz am Karsamstag das schwere Auswärtsspiel gegen Hadres auf dem Programm.
Von der Papierform her scheint bereits vor Anpfiff alles klar zu sein, im Duell Spitzenreiter gegen Tabellenschlusslicht, zudem auch die letzten Duelle immer klar an die Hausherren gingen. Trotzdem werden wir versuchen dem Herbstmeister das ein oder andere Osterei ins Nest zu legen.

Anpfiff in Untermarkersdorf ist um 16:30 Uhr. Das Spiel der Reserven beginnt um 14:30 Uhr.

Vorschau FB-Online

Endlich wieder 3 Punkte

15. Runde:
USC Burgschleinitz – SU Grabern 1:4 (1:2)

Unsere Kampfmannschaft brachte gestern in Burgschleinitz den 0:2 Vorsprung aus dem abgebrochenen Spiel über die Zeit und durfte schlussendlich einen verdienten 1:4 Auswärtserfolg feiern. Nach 236 Tagen ohne Sieg jubelten Trainer Robert Wenninger und die Elf rund um Neo-Kapitän Niklas Schwayer endlich wieder über drei Punkte.

Zu Beginn ah man unseren Jungs an, dass die Situation keine alltägliche war. 24 + 45 Minuten Spielzeit und ein zwei Tore Vorsprung standen die negative Erfahrung des Spiels gegen Zellerndorf gegenüber. Zudem wurden kurz nach Wiederanpfiff, der kurioserweise durch einen Abstoß erfolgte, zwei Großchancen vergeben. Wenige Minuten vor der Halbzeitpause bekamen die Gastgeber dann einen schmeichelhaften Strafstoß zugesprochen und verkürzten auf 1:2.

Nach der Pause wurde das Spiel dann ruppiger. Zuerst sah Niklas Schwayer gelb und dann brauchte es vier dunkelgelbwürdige Attacken eines Spielers, bis dieser völlig zurecht des Feldes verwiesen wurde. Kurz darauf sorgte Dominik Schwabl mit dem 1:3 für die Vorentscheidung. In der Nachspielzeit fixierte Jakub Kominek dann den Endstand.

Nach unserem zweiten Saisonsieg steht am Samstag schon das nächste Spiel auf dem Programm. Mit dem Tabellenführer Hadres wartet dann allerdings ein ganz anderes Kaliber auf unsere Mannschaft.

Beitrag lesen

Sponsorenbesuch in der Grabern-Arena

Wir bedanken uns bei Geschäftsführer Klaus Gamauf und seinem Team von der W4IT GmbH für den Besuch beim letztwöchigen Heimspiel.

Auch wenn das Ergebnis nicht ganz so gepasst hat, freuten wir uns, dass unser Werbebandenpartner in der Grabern-Arena zu Gast war.

Neue Trikots für unsere Kampfmannschaft

Im Heimspiel gegen den SV Zellerndorf lief unsere Mannschaft erstmals mit neuen Dressen auf, mit denen wir ab sofort wieder unsere Sponsoren auf dem Spielfeld ideal in Szene setzen können.

So ziert das Logo unseres Hauptsponsors stone4you ab sofort wieder die Brust unserer Spieler und unser Premiumpartner, die Firma Seifried Sanitär und Heizungstechnik findet sich am Rücken wieder.

Herzlichen Dank an Georg Leeb von stone4you und Ernst Seifried, der es sich nicht nehmen ließ, die neuen Trikots persönlich in der Grabern-Arena zu begutachten.
Zudem bedanken wir uns bei Michael Niederer und unserem Ausrüster 11teamsports für die rasche und reibungslose Abwicklung.

Ballspende durch Michael Niederer

Wir bedanken uns bei Michael Niederer von unserem Ausrüster 11teamsports recht herzlich für die Matchballspende beim Meisterschaftsspiel gegen den SV Zellerndorf.

Michael, vielen Dank für die großzügige Unterstützung, sowie dein Engagement bei der Erstellung unseres Vereinskatalogs und die gute Betreuung.

Patronanz durch unseren Hauptsponsor stone4you

Wir bedanken uns bei Sebastian und Georg Leeb und unserem Hauptsponsor stone4you aus Hollabrunn recht herzlich für die Übernahme der Matchpatronanz des Heimspiels gegen den SV Zellerndorf.

Sebastian und Georg, vielen Dank für eure großzügige Unterstützung!

Sensation knapp verpasst

16. Runde:
SU Grabern – SV Zellerndorf 2:3 (1:0)

Unsere Kampfmannschaft ging am Freitag als krasser Außenseiter ins Duell mit dem Tabellenzweiten aus Zellerndorf. Entgegen diesen Voraussetzungen sollte sich ein ausgeglichenes Spiel entwickeln und bis knapp vor Schluss war der Ausgang des Spiels offen.

Die Elf von Trainer Robert Wenninger überraschte mit etwas geänderter taktischer Grundformation und hatte die ersten Chancen im Spiel. Mario Flexer brachte einen Corner direkt aufs Tor, der zumindest dem Schiedsrichter nach noch vor der Linie geklärt werden konnte. Auch bei einer zweiten Gelegenheit, nach mehreren Pressbällen im gegnerischen Fünfer waren sich unserer Spieler sicher, dass der Ball bereits hinter der Linie war.

Hinten stand unsere Mannschaft sicher und ließ fast keine Chancen zu. Bei der einzigen Gelegenheit vor der Pause blieb Dominic Krötz Sieger im Duell mit dem Angreifer. Quasi mit dem Pausenpfiff fiel dann doch noch der erste Treffer. Dominik Schwabl drückte nach einem Freistoß von der Seite den Ball über die Linie.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich zunächst nicht viel. Unsere Elf spielte mit und es war nicht zu sehen, dass hier der Tabellenletzte gegen den Zweiten spielt. Zehn Minuten nach der Pause köpfte Sebastian Zwieb nach einem Eckball einen Verteidiger an, der Abpraller landete dann aber glücklicherweise im Tor. Die Freude über die Führung wehrte allerdings nicht lange. Im Gegenzug war man leider nicht wachsam genug und die Gäste kamen zum Anschlusstreffer. Nun bekam der Titelkandidat die zweite Luft und kam durch einen Lattenpendler zum Ausgleich. Dieser Treffer hatte aber mehr als nur einen Schönheitsfehler, denn der Torschütze hätte zu diesem Zeitpunkt, nach einer klaren Tätlichkeit im Rücken des Schiedsrichters, gar nicht mehr auf dem Platz stehen zu dürfen.

Anstatt einer dreißigminütigen Überzahl stand es plötzlich also Unentschieden und das Spiel war wieder offen. Kurz vor Spielende wurde es dann bitter. Die Gäste gingen glücklich in Führung und alle Bemühungen auf den Ausgleich unserer Mannschaft blieben danach unbelohnt. Zudem musste Stefan Garbachkov kurz vor Ende auch noch vorzeitig unter die Dusche.

Leistung, Kampfgeist und Spielstärke haben auf alle Fälle gepasst. Leider hatte man in manchen Situationen nicht das notwendige Glück und auch der Schiedsrichter hatte mit einigen Entscheidungen Pech.

Beitrag lesen